Beratungsphilosophie

„Jeder Fall ist anders“

Vom Studenten oder der Rentnerin mit pfiffiger Idee, über den Einzelunternehmer, der für sein Geschäft eine deutschlandweite Marke eintragen lässt, über mittelständische Handwerks- und Industrieunternehmen bis zum international agierenden Unternehmen, das seine Neuentwicklung weltweit schützen möchte: Die Vielfalt der Mandanten, sowie die Bandbreite ihrer Erfindungen, Designs und Marken, die von der Patentanwaltskanzlei HABBEL & HABBEL betreut werden, ist immens. Nach über 55  Jahren Kanzleigeschichte dürfen Lutz und Peter Habbel überzeugend behaupten: „Jeder Fall ist anders“.

„Ehrliche Beratung zahlt sich aus“

Das Hauptaugenmerk von HABBEL & HABBEL: Es gilt, für ihre Mandanten eine möglichst große Sicherheit zu schaffen – rechtlich und wirtschaftlich. „Ein Schutzrecht ist dann besonders wertvoll, wenn es nicht leicht zu umgehen ist und deshalb die Chance hat, lange Bestand zu haben“, betonen die Anwälte. Sieht HABBEL & HABBEL diese Chance im Einzelfall nicht, dann suchen und finden sie einen anderen Weg, damit der Mandant wichtige Ziele erreicht. „Ehrliche Beratung zahlt sich aus“, ist ihre Überzeugung.

„Kaufleute sind von Haus aus pragmatisch“

Natürlich führt die Kanzlei in Münster Streitigkeiten um das Schutzrecht vor den Patentbehörden bis zum Bundesgerichtshof genauso wie Streitigkeiten im Verletzungsfall vor ordentlichen Gerichten, in Kooperation mit spezialisierten Rechtsanwälten. Bevorzugt wird von HABBEL & HABBEL allerdings die Streitschlichtung. Daher ist die Mediation zwischen Konfliktpersonen ebenfalls eine Dienstleistung der Patentanwälte – eine ganz beliebte: „Kaufleute sind von Haus aus pragmatisch.“ Denn oft ist eine schnelle Einigung im Hinblick auf eine baldige Rechtssicherheit und auf geringere Kosten für den Mandanten vorteilhaft. Wie bei der Mediation steht der wirtschaftliche Nutzen für die Mandanten stets im Fokus der Beratung der Patentanwälte.

„Verstehen ist wichtig“

Die wichtigste Basis, um Schutzrechtsanmeldungen auszuarbeiten, ist das Verstehen. Dazu bringt HABBEL & HABBEL fundiertes technisches beziehungsweise naturwissenschaftliches Wissen und lange Erfahrung ein. Um bei den technischen Anmeldungen von Patenten oder Gebrauchsmustern die technischen Zusammenhänge verständlich zu präsentieren, setzt die Kanzlei auf unterstützende technische Zeichnungen, die von der hausinternen Spezialistin der Kanzlei angefertigt werden. Diese Zeichnungen sind gesetzlich nicht immer vorgeschrieben – aber immer hilfreich, um Funktionsweisen zu verdeutlichen.